Programm S 5000 - THONET-Möbel - Stühle, Tische, Sessel und Sofas, Design-Klassiker aus Bugholz und Stahlrohr
Development mode

S 5001/C002

DesignJames Irvine

Sessel, Liege, Chaiselongue, Sofa - vielfältige Variationsmöglichkeiten sind das Merkmal des Programms S 5000. James Irvine hat einen Sofatyp neu interpretiert, der schon in den 1930er Jahren Bestandteil des Thonet Programms war: Den Archetyp des minimalistischen Sofas mit einer Basis aus gebogenem Stahlrohr. Durch leichte Interventionen entstand ein variables Programm, das auf einer einfachen, intelligenten Konstruktionsidee basiert: Dem „Baukasten-Prinzip". Dafür werden in den Sitzrahmen je nach Bedarf baugleiche Arm- und Rückenlehnen integriert. Mit dieser Idee eröffnet sich ein breites Einsatzfeld und eine große Auswahl unterschiedlicher Ausführungen.


Sessel und zwei- oder dreisitzige Sofas. Untergestell und Arm-/Rückenlehnenbügel Stahlrohr verchromt. Einfache Montage mit Inbus-Schlüssel. Lehnen-Elemente in zwei unterschiedlichen Höhen. Polsterbezüge in Leder oder Stoff, die abnehmbar sind.


Designer

Details anzeigen
James Irvine

James Irvine

James Irvine wurde in London geboren und machte dort 1984 seinen Abschluss am Royal College of Art. Im selben Jahr zog er nach Mailand. Von 1984 bis 1992 war er Designberater für das Olivetti Designstudio in Mailand unter der Leitung von Michele De Lucchi und Ettore Sottsass. 1987 arbeitete er für ein Jahr im Toshiba Deisgn Centre in Tokio. Er kehrte 1988 nach Mailand zurück und gründete sein eignes Designstudio. Die ersten Kunden waren Cappellini und SCP. Von 1993 bis 1997 war er zudem Partner von Sottsass Associati und für die Industriedesigngruppe des Studios verantwortlich. 2004 war er Ehrengast an der Interieur-Messe in Kortrijk und wurde von der Royal Society of Arts in London zum Royal Designer for Industry ernannt. 2007 erhielt er von der Kingston University ein Ehrendoktorat für Design. Sein Designstudio in Mailand arbeitet mit verschiedenen international angesehenen Unternehmen, darunter Arper, Artemide, B&B Italia, MDF Italia, Mercedes Benz, Muji, Olivari, Offecct, Phaidon, Thonet, WMF und Zumtobel. James Irvine hat für Thonet zahlreiche Produkte entworfen (A 660, A 1660, S 5000, S 123, S 1123) und beriet das Unternehmen von 2007 bis 2011 als Art Director. Heute wird das Studio Irvine von seiner Partnerin Marialaura Rossiello Irvine weitergeführt.

» Mehr Details

Maße

Details anzeigen
Development mode